Montag, 2. Juni 2014

Ein paar Gedanken zu Strato-Online-Shops und gutem Kaffee | Persönliches

Auf der Nachhausefahrt von der Arbeit habe ich mir ein paar Gedanken zu dem Strato-Online-Shop gemacht, den ich nun betreuen soll. Da eben von oben entschieden worden ist, auf Strato zu setzen, habe ich wohl schlechte Karten, wenn ich ggf. vorschlage, zu einem anderen Provider (wie z. B. 1 & 1) zu wechseln. Hinzu kommt, dass ich, was Online-Shops angeht, bisher keinerlei Erfahrung habe. Ich weiss nur, dass der Code nicht validiert (34 Fehler allein bei der Eingangsseite) und das Handling - na ja, wie formuliere ich das am besten - nicht sehr benutzerfreundlich ist. Wenn ich nicht mal ganz profanen Text auf der Site editieren kann, weil kein Symbol zum Editieren vorhanden ist.

Ich soll mich ja irgendwann im Verlauf der nächsten Tage mit dem Mitarbeiter zusammensetzen, der den Online-Shop eingerichtet hat. Da müsste ich doch zumindest einen Einstieg in diese doch sehr unkomfortable Software bekommen, so dass ich wenigstens irgendwie damit zurechtkomme.

Dann Thema “Kaffee”. Da ich mich absolut nicht mit dem (imho nicht mal mittelmäßigen) Darboven “Eilles” (und der völlig realitätsfernen Lobhudelei auf der Darboven-Website) anfreunden kann, habe ich mir vorhin im Supermarkt kurz entschlossen eine Dose “Maxima” Eiskaffee gekauft, in der Hoffnung, so bei der Arbeit doch irgendwie zu einem einigermassen akzeptablen Kaffee zu kommen.

Veränderungen | Persönliches

Seit heute bin ich in einer neuen Abteilung, wo zu meinen Aufgaben u. a. die Betreuung eines von Strato gehosteten Online-Shops gehört. Ich habe bereits versucht, mich da etwas einzuarbeiten, aber das Handling dieses Shops ist ein absolutes Desaster. Jetzt muß ich mich erst einmal mit dem Mitarbeiter zusammensetzten, der diesen Shop eingerichtet hat, damit ich wenigstens eine Ahnung davon bekomme, wie man die Templates editieren kann.

Die Online-FAQ von Strato hat mir hier überhaupt nicht weitergeholfen.

Zitat:

"Um Ihren Text mit dem WYSIWYG-Editor anzupassen, klicken Sie an der entsprechenden Stelle auf das hierfür vorgesehene Symbol."

Ja, dieses Symbol muss man aber erst mal finden.

Und: Im Handbuch, das man sich als PDF herunterladen kann, hat es die ganzen Umlaute verspult, d. h. es sind anstelle der Umlaute nur Quadrate zu sehen. So etwas dürfte nun wirklich nicht vorkommen.

P.S.: Der Kaffee, den es hier gibt, ist Darboven Eilles, ein absolut unspektakulärer 08/15-Kaffee. Dem enthusiastischen Text auf der Darboven-Website kann ich denn auch überhaupt nicht zustimmen. Ich weiß gar nicht, wie die auf so etwas kommen. Bei dem Bäcker in meiner Nähe gibt es, wie ich herausgefunden habe, "Alfredo"-Espresso von Darboven, der aber auch nur Durchschnitt ist. An Illy kommt er jedenfalls nicht 'ran.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

Die Inhalte dieses Blogs stehen - falls nicht anders angegeben - unter einer Creative Commons License.

Links:
HTML5-Handbuch
CSS 2-Specs

Status

Online seit 4310 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jun, 15:40

Aktuelle Beiträge

Fotos
Das ist ein Screenshot meines neuen Fotobuchs, das...
claus_01 - 18. Jun, 21:00
Schaufenster
Foto © Copyright 2004 by Claus Cyrny. Das ist...
claus_01 - 16. Mai, 06:58
Photoshop und der Gimp
Nachdem meine Versuche, Photoshop CS2 mittels Wine...
claus_01 - 2. Mai, 13:35
Eclipse
Auf der Website von digitalkamera.de habe ich einen...
claus_01 - 24. Apr, 19:04
Impressum
Claus Cyrny Solitudeallee 30 71636 Ludwigsburg Zitate...
claus_01 - 21. Apr, 17:13

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed


Alternatives
Blogs
Buchtip
Comics
Computer
Computergrafik
Copyright
Design
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Hardware
Impressum
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren