Dienstag, 8. August 2006

Korrektes Gamma | Computergrafik

Gamma-Referenz (Gamma = 1,0)

Ein Thema, das ich bisher in keinem der Bücher über Computergrafik entdeckt habe, die ich ab und zu im Buchhandel durchstöbere, ist die Korrektur des System-Gammas. "System" bedeutet, daß hier sozusagen das "globale" Gamma des jeweiligen Computers gemeint ist - im Gegensatz zur Gamma-Korrektur einer einzelnen Grafik. So ist auf einem korrigierten System auch jede neu erstellte Grafik automatisch gamma-korrigiert; ansonsten muß das Gamma ggf. angepaßt werden.

Insbesondere bei Windows-PCs ist das Gamma oft überhaupt nicht korrigiert, und die User merken mangels Vergleichsmöglichkeit gar nicht, daß das Bild auf ihrem Monitor zu dunkel ist. PCs haben in der Regel ein unkorrigiertes System-Gamma von etwa 2.2 (im Gegensatz zum korrigierten Wert von 1.0).

Wie eine Korrektur des System-Gammas gemacht wird, erfahrt ihr auf folgender Site, die allerdings auf Englisch ist. Im Prinzip könnt ihr auch die obige Schwarz/Weiß-Grafik verwenden. Ihr braucht nur euer System-Gamma so lange zu korrigieren, bis die beiden schwarz-/weißen Schachbrettmuster in etwa dieselbe Helligkeit haben wie die beiden grauen Felder. Unter Windows geht dazu bitte in die Systemsteuerung eurer Grafikkarte (wobei gerade ältere Karten Gamma-Korrektur nicht immer unterstützen). Am schnellsten kommt ihr wohl in das entsprechende Menü, wenn ihr auf eurem Desktop rechtsklickt und in dem dann erscheinenden Menü in den letzen Menüpunkt oben rechts ("Einstellungen") und dort zu "Optionen" geht. Dort müßte irgendwo ein Menüpunkt "Gamma" oder auch "Farb-Management" sein, wo ihr die Korrektur vornehmen könnt. Bitte achtet darauf, den Korrekturwert am Schluß abzuspeichern bzw. zu übernehmen.

Unter Linux einfach eine Shell öffnen und das Gamma über 'xgamma -gamma [Korrekturwert]' korrigieren (geht ab XFree86 v. 3). Diese Korrektur über die Shell gilt allerdings nur für die aktuelle Session. Zur permanenten Korrektur in die XFree86.conf bzw. xorg.conf (als root bzw. über 'su' oder 'sudo') unter Section "Monitor" ganz am Schluß die Zeile 'Gamma [Korrekturwert]' einfügen.

Noch ein Hinweis: Ihr solltet die Justierung unter den Lichtverhältnissen durchführen, unter denen ihr normalerweise arbeitet. Falls das unterschiedlich ist, könnt ihr für jede Lichtsituation einen separaten Korrekturwert bestimmen, abspeichern und bei Bedarf aufrufen. Und zur Kalibrierung eures Monitors seht bitte folgenden Beitrag, den ich vor einer Weile geschrieben habe.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

Die Inhalte dieses Blogs stehen - falls nicht anders angegeben - unter einer Creative Commons License.

Status

Online seit 4484 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Dez, 08:17

Aktuelle Beiträge

Django Reinhardt: "Boléro"...
Noch ein Boléro von Django Reinhardt, diesmal...
claus_01 - 16. Dez, 07:44
Info
Dieses Blog ist nun auch in dem Blog-Verzeichnis...
claus_01 - 16. Dez, 06:54
Django Reinhardt: "Troublant...
Diese von Django Reinhardt [g] und Stéphane...
claus_01 - 15. Dez, 21:13
Erfolgserlebnis
Nachdem ich die letzten beiden Beiträge geschrieben...
claus_01 - 15. Dez, 19:37
Django Reinhardt: "Clair...
"Clair De Lune" von Joseph Kosma wurde am 16. April...
claus_01 - 15. Dez, 19:35

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Alternatives
Blogs
Comics
Computer
Computergrafik
Copyright
Design
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Hardware
Impressum
Intern
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren