Donnerstag, 21. September 2006

Mal was anderes | Film und Fernsehen

Und was habe ich mir heute in der Bibliothek angeschaut? Den Anfang von "Sleepless in Seattle" (1993) mit Tom Hanks (Sam) und Meg Ryan (Annie) - und zwar in der englischsprachigen Originalfassung, und ohne deutsche Untertitel, weil mich die ehrlich gesagt irritireren1. Ich bin jetzt gerade da, wo Annie/Meg Ryan nach dieser Besprechung mit ihrer Freundin Becky (sympathisch: Rosie O'Donnell) durch die Innenstadt von Baltimore läuft:

Becky: "What's with you?"
Annie: "Nothing's with me!"
Becky: "Something's with you!"

(Becky: "Was hast Du denn?"
Annie: "Nichts!"
Becky: "Etwas hast Du doch!")2

Die Männer kommen in diesem Film - mit Ausnahme von Tom Hanks (und - interessant - seinen Freunden) - übrigens nicht besonders gut weg; sie sind oft mehr oder weniger steife, emotional gedrosselte Mittelklasse-Typen. Das hört sich jetzt vielleicht ein bischen flapsig an, aber schaut euch nur mal z. B. Meg Ryans Film-Verlobten Walter (Bill Pullman) an.

P.S.: Heute [einen Tag später] kam mir nach Anschauen der weiteren Handlung (ich bin heute bis zu der Stelle gekommen, als Sam auf dem Flughafen auf einmal Annie sieht, ohne zu wissen, wer sie ist), die Idee zu einem Essay über diesen Film. Ein möglicher Titel wäre vielleicht "Dualität in der US-amerikanischen Filmkomödie der Neunzigerjahre am Beispiel von 'Sleepless in Seattle'." ;-}
1 Gibt es für DVD-Player (in diesem Fall von Panasonic) eigentlich keine vernünftigen Fernbedienungen? (Und dazu kommt dann noch die - separate - Fernbedienung für den Philips-Monitor!)
2 Mir fallen übrigens auf Anhieb (zumindest aus jüngerer Zeit) wenige Filme ein, die so gut geschriebene Dialoge haben wie "Sleepless in Seattle" (das Drehbuch stammt von der Regisseurin Nora Ephron sowie von David S. Ward und Jeff Arch). Auch das Timing (Regie/Schnitt) ist wirklich absolut perfekt. Ich denke da beispielsweise an die Szene, in der Annie/Meg Ryan sich mit ihrer Freundin Becky/Rosie O'Donnell unterhält und sich dann - als "Akzent" sozusagen - auf die Klaviertastatur setzt. Für diese Art von Timing und unterschwelliger Komik bietet sich eine Komödie natürlich geradezu an.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

Die Inhalte dieses Blogs stehen - falls nicht anders angegeben - unter einer Creative Commons License.

Status

Online seit 4367 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Jul, 21:35

Aktuelle Beiträge

Ravel
Hier ist eine imho absolut fantastische Live-Aufnahme...
claus_01 - 7. Jul, 21:35
The Source
Beim Anhören von LuxuriaMusic bin ich immer wieder...
claus_01 - 7. Jul, 20:42
Nicola Conte: "Nefertiti"
An dieser Stelle möchte ich das Stück "Nefertiti"...
claus_01 - 7. Jul, 19:49
Brian Wilson: "Surf's...
Das ist Brian Wilson, damals noch Mitglied der Beach...
claus_01 - 6. Jul, 19:15
Seals & Crofts: "Summer...
"Summer Breeze" von Seals & Crofts, ein Hit von...
claus_01 - 6. Jul, 09:21

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed


Alternatives
Blogs
Buchtip
Comics
Computer
Computergrafik
Copyright
Design
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Hardware
Impressum
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren