Mittwoch, 31. Juli 2013

In der Stadt (3) | In der Stadt

Heute wieder in der Stuttgarter Innenstadt, u. a., um mir eine neue Jeans zu kaufen, da meine alte langsam, aber sicher kaputtgeht. Nachdem ich beim Kaufhof tatsächlich eine preiswerte “Redwood”-Jeans gefunden habe, war ich nach kurzem Überlegen doch wieder bei dem asiatischen Imbiß, zu dem ich öfter hingehe. Ich sehe aber schon, dass ich mir eine Alternative werde suchen müssen; zum einen sind die Gerichte dort einfach zu heiß, zum anderen kann ich gerade den Reis mit Gemüse (mit oder ohne Hühnchen, je nach Budget) langsam nicht mehr sehen. Ich finde es auch nicht gut, dass ich immer wieder zu heiße Gerichte esse; schon von daher ist ein Wechsel wirklich sinnvoll.

Als Nächstes habe ich mir Mut gefaßt und war beim Friseur. Dass ich dort nicht gern hingehe, liegt vor allem an der penetranten Musikbeschallung, der man inzwischen wirklich bei jedem Friseur ausgesetzt ist. Als ich nach kurzem Warten an die Reihe kam, konnte ich es kaum glauben, denn die Musik war tatsächlich ausgeschaltet worden. Mein Glück war aber leider nicht von Dauer, denn kurz, nachdem die Friseuse mit Schneiden angefangen hatte, ging die Musik wieder an. Der Haarschnitt war, wie mir die Friseuse dann im Spiegel zeigte, auch nicht so toll, aber für EUR 13,- kann man anscheinend auch nicht mehr erwarten, und auch diese EUR 13,- konnte ich nur bezahlen, weil mir jemand etwas Geld (u. a. auch für die Jeans) gegeben hat.

Anschließend an den Friseur wollte ich evt. noch im Café Chamäleon einen Kaffee trinken, aber es war kein geeigneter Platz frei, und so habe ich mir nur ein Joghurt-Erdbeer-Eis gekauft. Eigentlich ist “Erdbeere” nicht so ganz mein Geschmack, aber das Eis sah so schön cremig aus, dass ich nicht widerstehen konnte. Im Gehen, wurde ich vielleicht zweihundert Meter weiter wieder vollgedudelt, als ich an einem Reisebüro vorbeiging, die so einen Dudel-Fernseher im Schaufenster stehen haben, und auch beim “Breuninger" schräg gegenüber wird man seit Jahren innen beschallt. Ich habe mir schon überlegt, ob ich für mich mal eine Karte mit “Dudel-Standorten” anlegen soll. (Im oberen Karstadt hat man ja mittlerweilde auch keine Ruhe mehr.) Da kommt dann bestimmt das Argument, das sei verkaufsfördernd, aber mich persönlich macht diese Art von Beschallung eher aggressiv. Wenn es wenigstens so eine unaufdringliche Hintergrundskulisse à la “Ambient” wäre - aber nein: entweder Dudel-Pop aus der Konserve, oder es läuft einer der regionalen Dudel-Sender. Mir kommt es beinahe so vor, als würden es die Leute ohne Musik nicht mehr aushalten.

Bevor ich es vergesse: Nachdem ich mir meine Jeans gekauft hatte, war ich in der Buchhandlung Wittwer, wo ich etwas in “Der größte Raubzug der Geschichte” von Matthias Weik und Marc Friedrich gelesen habe. Da ist mir wieder bestätigt worden, was ich schon lange glaube: dass wir in einer durch und durch verrückten Gesellschaft leben und das nur deshalb so lange gutgeht, weil die Mehrheit diese Verrückheiten a) entweder gar nicht wahrnimmt oder b) wieder ausblendet. Bei solchen komplexen Zusammenhängen wie unserem Geldsystem kommt noch dazu, dass man sich eben entsprechend informieren muss, um die Zusammenhänge einigermaßen zu verstehen. Was ich persönlich so krank finde ist, dass die vielzitierte “Schere zwischen Arm und Reich” politisch gewollt ist, und dass in dieser Sache auch ein parteiübergreifender Konsens herrscht - was uns einiges über den bei uns angeblich herrschenden Pluralismus sagen sollte. Demnächst werden wir ja wieder mit den diversen Wahlplakaten und den ganzen volksverdummendenen Slogans konfrontiert, aber auch hier ist es eben so, dass die Bürger auch selber schuld sind, wenn sie die Leute, von denen sie verdummt werden, trotzdem immer wieder wählen. Ich persönlich gehe zwar zur Wahl, gebe aber mittlerweile nur noch einen ungültigen Stimmzettel ab; das erscheint mir als der für mich einzig gangbare Weg. Vielleicht komme unsere Politiker bei dem laut Weik und Friedrich mittlerweile nicht mehr abzuwendenden Crash zur Vernunft. Ich persönlich glaube jedoch nicht daran.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

by-nc-nd
Juli 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4517 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jan, 18:44

Aktuelle Beiträge

Übernommen
Nachdem ich - mit Unterbrechungen - von heute morgen...
claus_01 - 18. Jan, 18:44
Versuchung
Ich habe nach meinem Beitrag "Legal?" mit einem...
claus_01 - 18. Jan, 15:33
Django Reinhardt als...
[ Foto: © Copyright by William P. Gottlieb/Ira...
claus_01 - 18. Jan, 15:11
Fehlersuche
Nachdem ich meinte, ich wäre mit dem Einfügen...
claus_01 - 18. Jan, 14:51
13:24 Uhr
So, die neue Navigation (noch nicht online) für...
claus_01 - 18. Jan, 13:28

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Alternatives
Blogs
Comics
Computer
Copyright
Design
Eigene Texte
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Grafik
Hardware
Impressum
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren