Donnerstag, 8. Mai 2014

Über Corel | Computergrafik

Seit ich durch die Maßnahme, an der ich teilnehme, wieder mit CorelDRAW und Corel PHOTO-PAINT arbeite, merke ich erst, um wieviel intuitiver Inkscape bzw. der Gimp zu benutzen sind. CorelDRAW bzw. PHOTO-PAINT bieten zwar u. a. CMYK, aber ansonsten muss man oft erst groß suchen, um ein bestimmtes Feature zu finden. Um eine Strecke (Corel-Deutsch für "Pfad") in eine Auswahl umzuwandeln, mußte ich erst die Online-Hilfe konsultieren. Und das ist eben mein allgemeiner Eindruck: dass die Dinge einfach nicht "an ihrem Platz" sind und man erst mehr oder weniger lange suchen muss. Und im Gimp kann man z. B. eigene Shortcuts definieren; in PHOTO-PAINT geht das eben nicht.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

Die Inhalte dieses Blogs stehen - falls nicht anders angegeben - unter einer Creative Commons License.

Status

Online seit 4367 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Jul, 21:35

Aktuelle Beiträge

Ravel
Hier ist eine imho absolut fantastische Live-Aufnahme...
claus_01 - 7. Jul, 21:35
The Source
Beim Anhören von LuxuriaMusic bin ich immer wieder...
claus_01 - 7. Jul, 20:42
Nicola Conte: "Nefertiti"
An dieser Stelle möchte ich das Stück "Nefertiti"...
claus_01 - 7. Jul, 19:49
Brian Wilson: "Surf's...
Das ist Brian Wilson, damals noch Mitglied der Beach...
claus_01 - 6. Jul, 19:15
Seals & Crofts: "Summer...
"Summer Breeze" von Seals & Crofts, ein Hit von...
claus_01 - 6. Jul, 09:21

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed


Alternatives
Blogs
Buchtip
Comics
Computer
Computergrafik
Copyright
Design
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Hardware
Impressum
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren