{ Gitarre }

Freitag, 15. Dezember 2017

Es geht doch | Gitarre



Habe gerade Django Reinhardts Version von "Clair De Lune" nachgespielt (in D-Moll), was - ungeachtet der Schmerzen in meinem linken Ringfinger - unerwartet Spaß gemacht hat. Ich habe mir da z. T. eigene, relativ "kompakte" Akkorde zusammengesucht, und das Ganze klingt (fast) so wie Django Reinhardts Version vom 16. April 1947. Habe sogar - mit nur zwei Fingern - ein paar Melodielinien improvisiert.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Django-Reinhardt-Gitarren | Gitarre



Ich wollte eigentlich einen Beitrag über den (akustischen) Gitarren-Typ posten, den Django Reinhardt vorwiegend verwendet hat, aber die (relativ preiswerten) Gitarren dieses Typs vom chinesischen Hersteller Saga waren sowohl bei Gypsy Guitars als auch bei Amazon ausverkauft1. Mehr zu originalen Selmer-Gitarren findet ihr auf meiner - leider nur noch im Internet-Archiv existierenden - Website "Djangology".
1 Dafür habe ich bei Gypsy Guitars eine Richwood gefunden, aber das ist wirklich ein ganz billiges Einsteiger-Modell für € 199,-. Und hier habe ich ein "Django"-Modell von Kirkland (auch ein asiatischer Hersteller) für € 399,- entdeckt.

Sonntag, 10. Dezember 2017

Erkenntnis | Gitarre

Als ich vorhin Cole Porters "Night And Day" in der Version1 von Joe Pass gehört habe, hätte ich am liebsten meine Gitarre weggeschmissen. Ich komme auch zu der bitteren Erkenntnis, dass ich vermutlich nie ein guter Gitarrist werde. Ich habe einfach zu lange mit einer Konzertgitarre gespielt und mir da - besonders an der linken Hand - Fehler beim Greifen angewöhnt. Ich habe auch nach wie vor große Schwierigkeiten, einen sauberen Barré zu greifen. Tja - ob ich mir da eine elektrische Gitarre (die immerhin einen schmaleren Hals und eine niedrigerer Saitenlage hat, und bei der man auch höher hinaufspielen kann) kaufen soll, weiß ich noch nicht genau. Ich kann dann ja immer noch für mich selber spielen, wenn es zu einer Band eben nicht reicht.
1 Dabei gefällt mir diese Version nicht mal besonders. Ich mag den Ton von Joe Pass's Archtop nicht, und er spielt mir auch zu viele (imho überflüssige) Verzierungen.

Johnny Smith: "Moonlight in Vermont" | Gitarre



Die obigen Akkorde sind zwei Versionen des allerersten Akkords aus Johnny Smiths "Moonlight in Vermont". Der obere Akkord ist der Akkord, so, wie ihn Johnny Smith gegriffen hat, aber weil das für Normalsterbliche fast nicht zu greifen ist, habe ich noch eine alternative Version darunter gepostet, so wie ich den Akkord greife. Johnny Smith konnte ja - wie z. B. auch Tal Farlow - dank seiner großen Hände Akkorde in Klaviernotation greifen.

Samstag, 9. Dezember 2017

Noten lernen | Gitarre



Ich habe vorhin versucht, "September in the Rain" nach Noten zu spielen, aber das war sehr schwierig. Trotzdem ist mir klar, dass ich ums Notenlesen nicht herumkomme, zumal, wenn ich Jazz-Standards spielen will. Da kommt man, wenn man (wie ich bisher) nur nach Gehör spielt, schnell an seine Grenzen.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Reparatur (3) | Gitarre

So, nachdem ich die neuen Mechaniken für meine Konzertgitarre erfolgreich eingebaut habe, mußte ich noch die neuen Saiten (Flamenco-Saiten von Hannabach) aufziehen, was ohne Probleme ging. Jetzt muß ich die Gitarre nur noch durchstimmen. Ein großes Lob ans Soundland in Fellbach.

Reparatur (2) | Gitarre



Ich habe gerade die neuen Mechaniken an meiner klassischen Suzuki G 30-C ausgetauscht, und das ging wirklich wie geschmiert. Die Mechaniken waren vorbildlich verpackt; sogar Schrauben waren mit dabei, und nachdem ich die alten Saiten entfernt und die alten Mechaniken abgeschraubt hatte, paßten die neuen Mechaniken auf Anhieb. Jetzt muß ich nur noch die neuen Saiten aufziehen. Ich hatte vor der Bestellung beim Soundland angerufen, und dort wurde mir gesagt, wenn die Gitarre nicht viel älter wäre als 25 Jahre, müßten die Mechaniken passen (meine Suzuki ist mittlerweile 27 Jahre alt).

"Magic Bus" (Tabulatur) | Gitarre

Als Ergänzung zu meinem Beitrag The Who: "Magic Bus" hier die komplette Tabulatur dieser tollen Live-Version von "Magic Bus" von den Who.

Reparatur | Gitarre



Gestern sind die von mir beim Soundland in Fellbach bestellten Hannabach-Saiten und die Stimmmechaniken für meine Konzertgitarre gekommen. Heute nachmittag will ich die Gitarre reparieren und die neuen Saiten aufziehen, und ich hoffe nur, dass die Mechaniken auch passen.

Montag, 4. Dezember 2017

Bestellung | Gitarre

Heute vormittag habe ich mir kurz entschlossen Mechaniken und neue Saiten für meine Konzertgitarre, eine Suzuki G-30C mit Cutaway, bestellt. Die Saiten sind Hannabach 827SHT Flamenco-Saiten, die ich seit Jahren benutze und die, wie ich finde, einen sehr schönen Klang haben.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

Die Inhalte dieses Blogs stehen - falls nicht anders angegeben - unter einer Creative Commons License.

Status

Online seit 4485 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Dez, 20:19

Aktuelle Beiträge

Jimi Hendrix
Ich würde gerne mal ein YouTube-Video mit "Third...
claus_01 - 17. Dez, 20:01
Ausklang zur Nacht
Da ich von den bestellten "Spaghetti Quattro Formaggi"...
claus_01 - 17. Dez, 19:27
Nochmal "Bird Lives!"
So, jetzt habe ich zwei Exemplare von Ross Russells...
claus_01 - 17. Dez, 19:08
CinePaint
Nachdem ich jahrelang ohne CinePaint ausgekommen...
claus_01 - 17. Dez, 16:49
16:09 Uhr
Gerade habe ich aus dem Briefkasten das vorige Woche...
claus_01 - 17. Dez, 16:14

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Alternatives
Blogs
Comics
Computer
Computergrafik
Copyright
Design
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Hardware
Impressum
Intern
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren