{ Musik }

Dienstag, 20. Februar 2018

Baden Powell: "'Round About Midnight" | Musik

Samstag, 3. Februar 2018

Antonio Carlos Jobim: "Cupids" | Musik


Ich weiß nicht mehr genau, wann und wo ich dieses Stück zum ersten Mal gehört habe, aber die etwas melancholische Melodie hatte es mir irgendwie angetan. Nun habe ich "Cupids" auf YouTube wiederentdeckt und konnte nicht umhin, es hier zu posten. Das ist eben Musik, die noch eine gewisse Qualität hat, was man von dem, was derzeit in den Top 20 läuft, kaum noch behaupten kann.

Donnerstag, 1. Februar 2018

Henri Salvador: "À Saint-Germain-des-Prés" | Musik


Vor ein paar Tagen habe ich auf YouTube eine Version von "Clopin Clopant" des Sängers und Gitarristen Henri Salvador entdeckt. Das erste, was mir bei dieser Aufnahme aufgefallen ist, war das schöne Gitarren-Intro. Und: Wenn mich nicht alles täuscht, spielt Henri Salvador da - wie auch Django Reinhardt - eine unverstärkte Selmer. Auf den Titel "À Saint-Germain-des-Prés" bin ich erst heute gestoßen, und die Einleitung auf der Gitarre zeigt, dass Henri Salvador neben seinem Gesang auch ein mehr als kompetenter Gitarrist war.

Dienstag, 30. Januar 2018

Django Reinhardt: Die letzten Jahre (1948 - 1953) | Musik

Die Lektüre der beiden Django-Reinhardt-Bücher, die ich gerade habe, hat mir neue Informationen über seine letzten Jahre gebracht. Django Reinhardt hat ja im Herbst 1946 eine Tournee duch die USA gemacht, bei der er u. a. erstmals mit dem neuen Bebop konfrontiert worden ist. Während die Tournee (Django Reinhardt spielte mit dem Duke-Ellington-Orchester bzw. mit Duke Ellington und der Rhythmusgruppe des Orchesters) von Publikum und Presse überwiegend positiv aufgenommen wurde, bekam er am allerletzten Abend, dem 24. November 1946, sehr schlechte Kritiken, weil er - verspätet - erst um 23 Uhr zum Konzert erschienen war. Er hatte einen Landsmann getroffen und im Gespräch den Konzerttermin total vergessen.

Schmitz/Maier ("Django Reinhardt") schreiben, dass Django Reinhardt in der Folge dieser Tournee in eine tiefe Selbstverständniskrise geraten war, von der er sich nicht mehr erholen sollte. Michael Dregni ("Django") zufolge hat sich Django aber 1951 wieder gefangen, nachdem er monatelang keine Gitarre mehr angerührt hatte und nun von dem Altsaxofonisten Hubert Fol dazu gebracht wurde, eine neue Band, diesmal ein Sextett, zu gründen, und zwar - das war etwas Neues - mit jungen, vom amerikanischen Bebop beeinflußten Musikern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (die jungen Musiker nahmen Django offenbar nicht ganz ernst) hat sich Django aber gut zurechtgefunden, und ein Engagement im Pariser Club Saint-Germain (von dem es auch Live-Mitschnitte gibt) wurde ein voller Erfolg. In diesen letzten Jahren - von 1948 bis zu seinem frühen Tod 1953 - nahm Django Reinhardt aber nur noch sporadisch auf, die allerletzte Session datiert vom 8. April 1953.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Baden Powell | Musik



Gerade habe ich auf der Suche nach einem guten Foto von Baden Powell eine Website entdeckt, auf der man Tabulaturen seiner Stücke herunterladen kann (als .zip-Archiv).

Montag, 22. Januar 2018

Konzert vom Gismo Graf Trio | Musik



Gismo Graf (Pressefoto)

Wie mir Joschi Graf in einer Email geschrieben hat, ist das Konzert vom Gismo Graf Tio am 1. März hier in Ludwigsburg auf den 7. März verschoben worden. Außerdem handelt es sich dabei um eine nicht-öffentliche Veranstaltung für Sponsoren. Schade, dass ich da nicht hingehen kann.

Dissonanzen | Musik

   

Was mich am Spiel von Django Reinhardt so fasziniert, ist, dass er teilweise sehr dissonante Begleit-Akkorde eingesetzt hat (siehe oben). Das zeigt meiner Meinung nach exemplarisch, was für ein modernes Harmonieverständnis er hatte. Darüber hinaus ist morgen ja sein 108. Geburtstag, und ich bin am Überlegen, ob ich aus diesem Anlaß etwas schreiben soll.

Samstag, 20. Januar 2018

Gitarre spielen | Musik

So, und vor dem Schlafengehen habe ich nochmal "Clair de Lune" von Joseph Kosma gespielt, das, wie ich heute gelernt habe, für den Film "La Fleur de l’âge" (1947) von Marcel Carné komponiert wurde.

Entdeckung | Musik

Heute abend habe ich zu meiner großen Überraschung die Website Django Reinhardt & le Nouveau QHCF entdeckt. Aber, wie der Titel schon sagt, ist diese Website nur auf Französisch verfügbar. Da kann ich nur auf den Google-Übersetzer verweisen, der in diesem Fall eine einigermaßen akzeptable Übersetzung liefert. Interessant auch - so habe ich diese Website überhaupt gefunden - ein Artikel über den Klarinettisten und Arrangeur Gérard Lévêque (oder - hier - Lévecque).

Django Reinhardts Stücke für größere Besetzung | Musik

Ich habe heute im Forum von DjangoBooks einen Beitrag gepostet. Mich würde interessieren, ob es von Django Reinhardts "Boléro" eine Partitur gibt. Dabei frage ich mich auch, wie wohl die Partitur der verlorengegangenen Sinfonie "Manoir de Mes Rêves"1 ausgesehen haben mag, die Django Reinhardt mit Hilfe seines Klarinettisten und Arrangeurs2 Gérard Lévêque komponiert hat. Gérard Lévêque hat, da Django Reinhardt ja keine Noten lesen konnte, die Partitur aufgeschrieben. Dabei hat Django Reinhardt Lévêque die einzelnen Stimmen auf der Gitarre vorgespielt. Spätestens hier wird deutlich, dass Django Reinhardt das Klischee vom "Zigeuner-Gitarristen" weit hinter sich gelassen hat, war er doch auch von klassischen Komponisten wie Debussy oder Bizet beeinflußt.
1 Folgendem Artikel (französisch) nach wurden Teile der Sinfonie für den 1947 erschienenen Film "Le village de la colère" von Raoul André benutzt.
2 So hat Gérard Lévêque beispielsweise den am 16. April 1947 in großer Besetzung aufgenommenen "Minor Blues" arrangiert.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

by-nc-nd
Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 5 
 8 
17
18
19
21
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 

Meine Kommentare

Re: Antville
> Ich bin im Rahmen eines direkten Migrationspfads...
info - 16. Feb, 17:51
Ich war bisher einmal...
Ich war bisher einmal in Paris, das war 1986, und ich...
artificial - 13. Feb, 05:56
Re: Neue Heimat
Na ja, ich habe jetzt bei WordPress.com ein Blog angelegt....
artificial - 12. Feb, 05:20
Hallo Herr Neon, ich...
Hallo Herr Neon, ich bin gerade dabei, mit Hilfe der...
NeonWilderness - 11. Feb, 15:07
Re: Stuttgart
Ja? Haben Sie mal in Stuttgart gewohnt?
artificial - 7. Feb, 12:33

Status

Online seit 4553 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Feb, 06:58

Aktuelle Beiträge

Neues Blog
So, nachdem ich das Problem mit den Zugriffsrechten...
claus_01 - 23. Feb, 06:58
Chet Baker: "Milestones"
claus_01 - 22. Feb, 20:29
WordPress
Um ein Gefühl für das Handlig von WordPress...
claus_01 - 22. Feb, 19:57
Miles Davis: "Ascenseur...
claus_01 - 22. Feb, 15:59
Meine nächsten Anschaffungen
claus_01 - 22. Feb, 14:18

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Alternatives
Blogs
Comics
Computer
Copyright
Design
Eigene Texte
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Grafik
Hardware
Impressum
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren