{ Software }

Mittwoch, 23. April 2014

XML-Editor | Software

Noch ein XML-Editor für DocBook: Serna Free, den es für verschiedene Betriebssysteme, neben Windows auch für Mac OS und Linux, gibt.

Samstag, 19. April 2014

DocBook-Editor für Linux | Software

Über das Ubuntu Community Help Wiki entdeckt: jEdit (seht besonders folgenden Screenshot). jEdit kann unter Ubuntu mittels sudo apt-get install jedit problemlos installiert werden. Um aber so eine schöne Arbeitsumgebung hinzubekommen wie in dem Screenshot, werde ich mich erst mal eine Weile mit jEdit beschäftigen1 müssen. Das XML plugin kann ich mir aber leider nicht installieren, da ich dazu jEdit 5.1 benötige und ich unter Ubuntu 10.04 leider nur 4.3.1 installiert habe. Rein zum Lernen dürfte diese ältere Version aber ausreichen.

1 Seht hierzu den jEdit 5.2 User's Guide.

Nochmal: Conglomerate | Software

Und während ich mich gerade sehr ungesund ernähre (Paprika-Sticks und Spezi), überlege ich, woran ich über Ostern denn konkret arbeiten soll. Immerhin: Auch wenn mir Conglomerate ab und zu abstürzt, kann ich ihn doch benutzen, um DocBook-Dateien zu validieren. Conglomerate beinhaltet auch eine Reihe von Templates für DocBook und andere Formate (u. a. auch eins für XHTML Strict). Schade nur, dass Conglomerate keine Reload-Funktion hat, sonst könnte ich die XML-Quelldatei in Bluefish editieren und dann gleich sehen, ob sie validiert oder nicht. Und gerade hatte ich auch ein Erfolgserlebnis, als ich festgestellt habe, dass Conglomerate via DocBook-Template sogar ein Glossar unterstüzt. Wow!

P.S.: Dass an Conglomerate nicht mehr gearbeitet wird, sieht man u. a. auch daran, dass das Conglomerate XML Editor User Manual, das in meinem Fall unter Ubuntu Linux installiert ist, z. T. nur bruchstückhafte Einträge enthält.

Peng! | Software

Und wieder ist mir Conglomerate abgeschmiert! Man merkt eben, dass das letzte Release (0.9.1) noch von 2005 ist und Conglomerate seitdem nicht mehr weiterentwickelt wird.

Freitag, 18. April 2014

Conglomerate | Software

Nachdem ich gerade entdeckt habe, dass der DocBook-Editor Conglomerate in den Ubuntu--Quellen enthalten ist, habe ich ihn mir mittels sudo apt-get install conglomerate installiert. Conglomerate ließ sich auch anstandslos starten, nur: wenn ich versuche, eine DocBook-Datei zu editieren, stürzt Conglomerate ab. Toll! Nun führt wohl wirklich kein Weg an oXygen vorbei, der auch in einer billigeren Version für Studenten erhältlich ist.

oXygen | Software

Wie ich bei Google lese, ist der XML-Editor oXygen auch für Linux erhältlich. Zitat: "oXygen XML Editor is a cross-platform application available on all the major operating systems (Windows, Mac OS X, Linux, Solaris)."

Nach einem Blick auf die oXygen-Website habe ich den Eindruck, dass das wirklich der definitve XML-Editor ist, der nicht nur DocBook unterstützt, sondern der auch einen XSL/XSLT-Debugger beinhaltet. Darüber hinaus ist in oXygen auch ein RELAX NG-Editor enthalten. (RELAX NG ist die Sprache, in der DocBook 5.x geschrieben ist.)

Donnerstag, 13. April 2006

Open letter | Software

Dear users of Internet Explorer,

please, please - get yourself a better browser! Although the code of this blog is both valid XHTML 1.0 Transitional and valid CSS Level 2, the display in Internet Explorer 6 is really embarrassing! Installing a browser (like Mozilla Firefox) that supports Web Standards only takes a few minutes - so why don't you do yourself the favor? You can only benefit from this!

Grateful,

Claus

Samstag, 10. Dezember 2005

Browser | Software

Ich sehe, dass ich am Layout dieser Site doch noch etwas verbessern muss. Nachdem ich im neu installierten Mozilla Firefox 1.5 leider ganz merkwürdige Sachen erlebt habe (wie ein ständiges Auf- und Ab-Ruckeln1 der dargestellten Site), habe ich mir kurzerhand Mozilla 1.7.12 installiert. Das bedeutet auf der einen Seite zwar (nach bestimmt einem Jahr Firefox) eine gewisse Umstellung, andererseits ist mir Mozilla von früher her doch noch sehr vertraut (ich habe von Anfang an - also ab Ende 1996 - praktisch nur mit Netscape und später mit Mozilla gesurft).

Jedenfalls musste ich gerade feststellen, dass am rechten Rand der Beiträge doch noch ein 'padding: 25px' oder etwas in der Grössenordnung fehlt. (Erledigt!)
1 Das kommt dann, wenn man/frau oben keine Bookmarks in der Leiste hat. Einfach einen URL in Bookmarks > Bookmarks Toolbar Folder speichern, dann ist das Problem weg. Alternativ müsste es auch funktionieren, unter View > Toolbars den Bookmarks Toolbar zu deaktivieren (das Häkchen wegklicken).

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

Die Inhalte dieses Blogs stehen - falls nicht anders angegeben - unter einer Creative Commons License.

Links:
HTML5-Handbuch
CSS 2-Specs

Status

Online seit 4309 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jun, 15:40

Aktuelle Beiträge

Fotos
Das ist ein Screenshot meines neuen Fotobuchs, das...
claus_01 - 18. Jun, 21:00
Schaufenster
Foto © Copyright 2004 by Claus Cyrny. Das ist...
claus_01 - 16. Mai, 06:58
Photoshop und der Gimp
Nachdem meine Versuche, Photoshop CS2 mittels Wine...
claus_01 - 2. Mai, 13:35
Eclipse
Auf der Website von digitalkamera.de habe ich einen...
claus_01 - 24. Apr, 19:04
Impressum
Claus Cyrny Solitudeallee 30 71636 Ludwigsburg Zitate...
claus_01 - 21. Apr, 17:13

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed


Alternatives
Blogs
Buchtip
Comics
Computer
Computergrafik
Copyright
Design
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Hardware
Impressum
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren