{ Verschiedenes }

Sonntag, 1. Juni 2014

Wie beurteile ich guten Kaffee? | Verschiedenes

Zu dieser Frage habe ich den nicht zu langen, gut geschriebenen Text "Die Beurteilung einer Kaffeesorte" entdeckt. Mein persönlicher Favorit soweit: Kaffee Daniel Moser aus Österreich.

Wichtig für einen guten Kaffee sind
  • der Kaffee an sich (Arabica)
  • der Mahlgrad (für Espresso fein, für Filterkaffee und einen Espressokocher mittel und für die French Press grob)
  • das Wasser (Härtegrad 8° d; in den meisten deutschen Städten ist das Wasser härter; Brita-Filter verwenden)
  • die sog. Extraktionszeit (es sollen 18 - 22% der Inhaltssoffe auis dem Kaffeepulver extrahiert werden; ist u. a. abhängig vom Mahlgrad: je feiner der Kaffee, desto geringer ist die Extraktionszeit)
Bei bereits gemahlenem Kaffee verflüchtigen sich die Inhaltsstoffe zu schnell, vor allem, wenn er aus dem Supermarkt kommt, wo er u. U. schon wochenlang gelagert hat. Am besten erst direkt vor der Zubereitung mahlen; Kaffeemühlen gibt es schon ab ca. 15 Euro.

Kaffee und Mode | Verschiedenes

Habe heute bei "Starbucks" einen "Espresso Macchiato" getrunken, der viel zu bitter war, obwohl ich zwei Päckchen Zucker genommen hatte. (Das war offenbar immer noch zu wenig.) Dann noch ein leckeres Walnuß-Eis am Eisstand um die Ecke, am Anfang der Königsbau-Passagen gegenüber vom “Saturn”. Ich muss mal unbedingt nach einem Dokument googeln, das Tips darüber gibt, wie man guten Kaffee beurteilt, was angesichts der unüberschaubaren Vielzahl an Sorten und Röstverfahren bestimmt nicht einfach ist.

Noch etwas, was mich beschäftigt: Mir sind gerade in den letzten Wochen wiederholt Männer im Anzug aufgefallen, die eine absolut unpassende Krawatte (und z. T. auch unpassende Schuhe) anhatten. Das zeigt eben doch, dass man guten Geschmack nicht kaufen kann, man kann noch so viel Kohle haben. Ein positives Gegenbeispiel, das zeigt, wie man sich lässig und doch chic anziehen kann, zeigt der Sartorialist.

Sonntag, 18. Mai 2014

Wiener Kaffee-Geheimnisse | Verschiedenes



Bei der StadtSpionin habe ich den lesenswerten Artikel "Wiener Kaffee-Geheimnisse" entdeckt. Unter anderem erfährt der Leser da auch, welches der kostbarste Kaffee der Welt ist: der Jamaica Blue Mountain, bei dem das halbe Kilo EUR 120,- kostet. Und: Geben tut es diesen Kaffee im Wiener Meinl am Graben. Hmmm ... was da wohl die Tasse kostet?

Bei Prime Coffee Traders kostet das halbe Kilo Jamaica Blue Mountain nur EUR 39,99. Und noch ein paar weitere Wiener Kaffeehäuser. Hmmm ... vielleicht ist ja das Café Sperl mein Traum-Café? Und: Die Wiener Kaffeehaus-Suche.

Mittwoch, 14. Mai 2014

Vollmond | Verschiedenes



Obiges Foto habe ich heute abend mit meiner Kodak Easyshare Z 8612 IS aufgenommen. Bearbeitung: Gimp.

Montag, 12. Mai 2014

OpenOffice | Verschiedenes

Der Writer in OpenOffice ist mir zehnmal sympathischer als Word. Er hat u. a. sogar einen einfachen Bitmap-Editor eingebaut, mit dem man u. a. eine Reihe von Filtereffekten auf ein Foto anwenden kann. Und bessere Zeichenfunktionen als Word hat er auch.

Samstag, 26. April 2014

Entdeckung | Verschiedenes

Heute entdeckt: XML Inclusions, mit denen man z. B. in DocBook aus einer index.xml-Datei heraus andere Dokumente referenzieren kann.

Donnerstag, 24. April 2014

Ein paar DocBook-Ressourcen | Verschiedenes

Da die untenstehenden Links bisher in verschiedenen Beiträgen verstreut waren, hatte ich doch das Bedürfnis, das etwas zusammenzufassen.

DocBook-Online-Ressourcen Daneben gibt es eine ganze Reihe z. T. relativ kurze Einführungen in DocBook wie die folgende auf dem Server der TU Chemnitz. So kann sich der Anfänger Stück für Stück die Informationen zusammentragen.

Software (hauptsächlich für Linux)
  • xmllint. Validierung von DocBook-Dokumenten.
  • xsltproc. Transformierung von DocBook-Dokumenten mittels XSL (z. B. nach HTML).
  • fop. Formatierung von DocBook-Dokumenten mittels XSL-FO und Ausgabe u. a. als PDF.
  • nXML-Modus für Emacs.
  • jEdit. Kostenloser Editor, der u. a. ein XML-Plugin hat (Version beachten; das XML-Plugin erfordert jEdit 5.0).
  • Serna Free. Kostenloser, umfangreicher XML-Editor (Windows, Mac OS, Linux; 110 MB).
  • XMLmind. Zitat von der Website: "XMLmind XML Editor is a strictly validating, near WYSIWYG, DocBook editor [...]."
Zum reinen Editieren kann man/frau auch Editoren wie gedit (für Gnome) oder Bluefish nehmen. Die bieten Syntax-Highlighting, Bluefish daneben noch Auto-Vervollständigung von XML-Tags. Man/frau sollte sich da aber schon in der Syntax von DocBook auskennen.

Tips zum Lernen

AbiWord beinhaltet den Export von DocBook-Dateien (als .dbk oder .xml; ich persönlich würde .xml nehmen). Abgesehen von ein paar unnötigen <phrase>-Tags hat der Output von AbiWord den Vorteil, dass er validiert (kann man mittels xmllint machen; s. o.). So sieht man/frau, wie ein DocBook-Dokument aufgebaut ist und wie die Hierarchie der Tags aussieht. (<title>-Tags sind leer; ob das ein Fehler in AbiWord ist, kann ich nicht genau sagen. Jedenfalls wurde die Überschrift eines Dokuments von AbiWord nicht in einen <title>-Tag übernommen.)

Dienstag, 22. April 2014

Help! | Verschiedenes

Auf dem Nachhauseweg hatte ich mich noch gefreut, mich weiter in DocBook einzuarbeiten, aber wenn ich dann so etwas lese, könnte ich fast verzweifeln. Was um alles in der Welt bedeutet Interleave of... oder Zero or more of ...? Auch wenn ich ganz gut Englisch kann, ist "DocBook 5: The Definitive Guide" von Norman Walsh doch nicht gerade einfach zu lesen.

Aha, da habe ich wenigstens ein einfaches Beispiel-Glossar entdeckt. Jetzt habe ich immerhin eine vage Ahnung, wie ich vorgehen muss. Schön wäre es aber doch, wenn man/frau "DocBook 5: The Definitive Guide" auch auf Deutsch (online) lesen könnte.

Montag, 21. April 2014

DocBook-Ressourcen | Verschiedenes

Eine definitive Online-Ressource für DocBook ist DocBook.org. Ich hatte nach dem Download der DocBook 5.0-DTDs gesucht. Die gehen ja noch, aber XSL ist wirklich heavy! Ich hatte mir (naiverweise???) so etwas wie CSS vorgestellt, aber XSL ist ja eine Programmiersprache bzw. beinhaltet wenigstens Elemente einer Programmiersprache wie IF...-Anweisungen. Puh! Da hilft wohl nur, mich durch "DocBook XSL: The Complete Guide" von Bob Stayton durchzubeißen.

Die DTDs von DocBook 4.0 bis einschließlich 5.0b5 können von der OASIS-Website heruntergeladen werden. Das Dumme ist nur: Ich habe in einer einfachen DocBook-Test-Datei die korrekte (?) DTD <!DOCTYPE book PUBLIC "-//OASIS//DTD DocBook XML V4.2//EN" "http://www.oasis-open.org/docbook/xml/4.2/docbookx.dtd"> eingegeben, aber xmllint meldet 'validity error : Validation failed: no DTD found !'. Und ich habe einfach keine Ahnung, woran es liegt. Tja, da ist guter Rat teuer. Vermutlich habe ich nur eine Kleinigkeit übersehen, aber diese Kleinigkeit muß ich erst mal finden.

Der URL http://www.oasis-open.org/docbook/xml/5.0b5/dtd/ ist aber definitiv gültig! Hmmm ... Dafür wird mir jetzt von xmllint mitgeteilt, dass die Syntax meines einfachen Test-Glossars (noch) nicht stimmt. Aber: <!DOCTYPE book PUBLIC "-//OASIS//DTD DocBook XML V5.0//EN" "file:////home/claus/ Projekte/DocBook/docbook5.0/dtd/ docbook.dtd"> ist jetzt endlich korrekt.

Freitag, 18. April 2014

Tastaturkürzel in Inkscape | Verschiedenes

Warum muß es denn in Inkscape diese ganzen Tonnen von Tastaturkürzeln haben? Wer soll das denn alles lernen??? Ok, es muss ja Leute geben, denen das liegt; für mich - und für meine begrenzte Nutzung von Inkscape - ist das jedenfalls zuviel des Guten. Ich benutze nur so ein paar wenige Tastaturkürzel, je nachdem, wie oft ich mit Inkscape arbeite (im Augenblick nur sehr sporadisch).

Aber: Ich finde Inkscape einfach unerreicht intuitiv (den Unterschied merke ich spätestens dann, wenn ich mit CorelDRAW arbeite; bei Inkscape ist einfach alles "an seinem Platz"). Ich brauche, um nur ein Beispiel zu nennen, lediglich STRG-SHIFT-A zu drücken, und das Align-Menü öffnet sich (auf Deutsch heißt das wahrscheinlich "Anordnen").

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Blog-Suche

 

Die Inhalte dieses Blogs stehen - falls nicht anders angegeben - unter einer Creative Commons License.

Status

Online seit 4337 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Jul, 21:35

Aktuelle Beiträge

Ravel
Hier ist eine imho absolut fantastische Live-Aufnahme...
claus_01 - 7. Jul, 21:35
The Source
Beim Anhören von LuxuriaMusic bin ich immer wieder...
claus_01 - 7. Jul, 20:42
Nicola Conte: "Nefertiti"
An dieser Stelle möchte ich das Stück "Nefertiti"...
claus_01 - 7. Jul, 19:49
Brian Wilson: "Surf's...
Das ist Brian Wilson, damals noch Mitglied der Beach...
claus_01 - 6. Jul, 19:15
Seals & Crofts: "Summer...
"Summer Breeze" von Seals & Crofts, ein Hit von...
claus_01 - 6. Jul, 09:21

Credits

knallgrau

antville

helma

sorua

twoday-net

twoday-agb

rss-feed


Alternatives
Blogs
Buchtip
Comics
Computer
Computergrafik
Copyright
Design
Film und Fernsehen
Forschung
Fotografie
Geschichte
Gesellschaft
Gitarre
Hardware
Impressum
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren